Im gemischten Doppel nach Berlin

Neue Herausforderung für die BigMove-Partner Gustav Seeland und Hegmann Transit

Mintraching – 16. September 2019 – Ein neuer Großauftrag beschäftigt Gustav Seeland und Hegmann Transit. Zwei komplette Fußgängerbrücken sollen von den BigMove-Partnern von Hessisch Lichtenau nach Berlin transportiert und dort eingehoben werden. Die jeweils 40 Tonnen schweren und 28 Meter langen Bauteile werden später die Firmengebäude eines Medizintechnikherstellers im Berliner Bezirk Schöneberg miteinander verbinden.

Der Transport der großen Elemente von Hessen nach Berlin erfolgt nachts in zwei Etappen über die Autobahnen A7, A39, A2 und A10. In der ersten Nacht geht es zunächst im Konvoi von Hessisch Lichtenau bis zur Raststätte Buckautal an der A2 bei Ziesar, in der Folgenacht geht es dann getrennt weiter nach Berlin. Auf der rund 400 Kilometer langen Strecke kommen dabei die 4-Achs-Zugmaschinen und die 5-Achs-Telesemis beider BigMove-Partner zum Einsatz. Die Begleitung der Transporte, mit ihren jeweiligen Gesamtmaßen von 35 Metern, erfolgt durch mehrere Sicherungsfahrzeuge des Typs BF3/BF4, sowie durch die Polizei. Am Zielort in Berlin-Schöneberg werden die neuen Gebäudeverbindungen dann mit Unterstützung von zwei 160-Tonnen-Teleskopkranen nacheinander eingehoben und jeweils in Höhe des 3. und 5. Stockwerkes fertig montiert.

Die Planung solcher Schwertransporte stellt selbst erfahrene Logistiker immer wieder vor große Herausforderungen. Da die Strecke durch 5 Bundesländer führt, sind solche Transporte gleich mit mehreren Behörden abzustimmen und zu koordinieren. Die extremen Ausmaße des Transports machen zudem eine genaue Routenplanung unausweichlich. Von Vorteil bei den Abwicklungs- und Genehmigungsprozessen ist der Einsatz baugleicher Trägerfahrzeuge.

„Solch komplexe Transportaufträge sind nur durch ein leistungsfähiges Netzwerk von Spezialisten zu bewerkstelligen. Mit der BigMove AG bieten wir unseren Partnern so ein Netzwerk, dass ein durch und durch koordiniertes Handeln garantiert“, so Olaf Beckedorf, Vorstandsvorsitzender BigMove AG.

Die Transporte starten voraussichtlich in der Nacht zum 17. September. Das Einheben der Brückenteile soll dann am 18. September erfolgen.

Pressefotos werden ab 17.9.2019 zur Verfügung gestellt.

Über BigMove AG:
Die BigMove AG ist seit 2004 als Zusammenschluss von 13 mittelständischen Schwergutlogistikern in Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Slowenien und Polen aktiv. Gemeinsam bilden die überwiegend regional tätigen Unternehmen ein starkes Netzwerk und bündeln so ihre jeweilige Kompetenz. Außerdem hält die BigMove AG über seine Partner flächendeckend ein genehmigungsfähiges Streckennetz und den entsprechenden Fuhrpark vor. Alle Fahrzeuge der Gruppe sind standardisiert. Das alles macht das BigMove-Netzwerk zu einem starken Verbund führender Schwergutlogistiker. Der Zusammenschluss bietet maßgeschneiderte und effiziente Logistiklösungen für Schwertransporte jeder Art. Mehr unter: www.bigmove.net

Pressekontakt:
BigMove AG
Catrin Bedi
Rosenhofer Str. 25
93098 Mintraching
Telefon +49 40 271 670 80
E-Mail presse@bigmove.net

Fotoabdruck frei, Copyright BigMove AG
Fotograf: Timo Sommer

Menü